Fotorealistische Darstellung von genarbten, lackierten und metallbeschichteten Oberflächen


Während der Entwicklung von genarbten Oberflächen bietet die Visualisierung wichtige Erkenntnisse in Bezug auf das Aussehen der Bauteiloberfläche. Die Darstellung von Narbbegrenzungen und Narbtiefenreduzierungen , werkzeugbedingte Trennlinien und Entformwinkel, liefert damit ein aussagekräftiges Bild zur Entscheidungsfindung des Designs. Damit können in der Vorphase kostenintensive bzw. mehmalige Narbungen von Prototypenwerkzeugen und ggf. Serienwerkzeugen, vermieden werden.

Ich erstelle die Designoberfläche nach ihren Basisdaten.

Anschließend wird die entsprechende Narbung bzw. Textur im Normal Mapping oder Displacement Mapping Verfahren darauf gelegt.

Auch Narbungen unter Lacken oder Metallbeschichtungen geben somit einen ersten Eindruck der späteren werkzeugfallenden Oberflächen.

Häufige Anwedungen sind z.B. Zierteile, Griffe und genarbte Kunststoffoberflächen.

Kugeldesign

Bürststruktur

Ledernarbe

Chromoberfläche